Wie man ein Lebensmittelprodukt vermarktet

0

Ein kurzer Leitfaden für die Vermarktung eines Lebensmittelprodukts, insbesondere für Existenzgründer und kleine Unternehmen.

Kleine Lebensmittelunternehmen können ihre Produkte mit ein paar einfachen Schritten vermarkten und in die Regale der Lebensmittelgeschäfte bringen. Die meisten dieser Schritte, wie die Erstellung eines Geschäftsplans für Lebensmittel und die Gründung eines kleinen Lebensmittelunternehmens, konzentrieren sich darauf, wie der einzelne Unternehmer sein eigenes Unternehmen gründet. Das Marketing ist ein weiterer Aspekt, der sich auf den Erfolg eines Unternehmens auswirkt. Sobald es seine Produkte in die Läden bringt, werden die Verbraucher es möglicherweise ignorieren, wenn sie nicht wissen, dass es existiert.

Wie finden kleine Lebensmittelunternehmen neue Kunden?

Die gezielte Ansprache potenzieller Kunden ist für kleine Lebensmittelunternehmen, die ihren Kundenstamm erweitern wollen, von entscheidender Bedeutung. Die besten Möglichkeiten hierfür sind:

Neue Geschmacksrichtungen anbieten: Viele Unternehmen führen neue Geschmacksrichtungen ein, damit die Kunden verschiedene Sorten kaufen. Aromachemiker kann Ihnen dabei helfen, sichere und wirksame Zutaten zu verwenden, die Ihrem Produkt einen neuen Geschmack verleihen. Die Verbraucher suchen nach "Neuem" in Lebensmitteln. Wenn Sie also herausfinden können, wie Sie etwas Neues in Ihrer Produktlinie kreieren können, sind Ihre Erfolgschancen höher.

Schaffung innovativer veganer oder glutenfreier Produkte:  Die Herstellung eines tierfreien Produkts oder eines Produkts, das es Menschen mit Zöliakie erleichtert, ihre Lieblingsspeisen zu genießen, kann die Aufmerksamkeit der Kunden wecken. Die Entwicklung eines großartigen Geschmacks oder eines Alleinstellungsmerkmals ist der Schlüssel für die Vermarktung kleiner Lebensmittelunternehmen. Wenn Sie dieses Alleinstellungsmerkmal schaffen, werden sich die Verbraucher an diese spezielle Marke erinnern und sie wieder kaufen wollen. Nehmen Sie Haferflocken die zum Beispiel Milchalternativen auf Haferbasis herstellt. Die Vorteile der Beauftragung eines Lebensmittelberaters oder -wissenschaftlers liegen darin, dass sie Experten für den Geschmack von Lebensmitteln sind, wissen, wie sie hergestellt werden und wie man das produziert, was die Menschen wollen. Die Zusammenarbeit mit einem freiberuflichen Lebensmittelwissenschaftler kann Ihnen helfen, einen neuen Geschmack, eine neue Textur oder ein neues Aroma zu entwickeln, um Ihr Produkt von der Konkurrenz abzuheben.

Die Marke passt: Eine gute Strategie besteht darin, die Art und Weise, wie sich das Unternehmen präsentiert, mit der Selbstwahrnehmung seiner Kunden zu verbinden. Wenn sich beispielsweise in einem Bürogebäude, in dem das Lebensmittelgeschäft angesiedelt ist, junge Berufstätige aufhalten, werden sie Lebensmittel zu schätzen wissen, die schnell und bequem zubereitet werden können, aber dennoch gut schmecken, so dass sie sich gesund ernähren können, ohne stundenlang Mahlzeiten zubereiten zu müssen. Möglicherweise sind sie auch bereit, neue Produkte zu probieren, die in ihrem normalen Lebensmittelgeschäft nicht erhältlich sind. Vergewissern Sie sich, dass Ihre spezielle Art von Lebensmitteln oder Getränken die richtige Zielgruppe anspricht.

Schritt für Schritt: Wie man ein Lebensmittel vermarktet

1. Verkaufen Sie es! Die Vermarktung und Werbung für Ihr Lebensmittelprodukt kann auf verschiedene Weise erfolgen, z. B. durch Printanzeigen, Plakate, Website-Marketing und soziale Medien. Es gibt auch Unternehmen, die Beratung anbieten, wie man sein Produkt vermarkten kann. Man kann auch mit örtlichen Supermärkten oder Händlern Kontakt aufnehmen, um zu erfahren, ob sie Ihre Produkte führen wollen.

2. Erfüllen Sie die Anforderungen an die Nährwertkennzeichnung und stellen Sie sicher, dass die Verpackungen sauber und ansprechend sind und klar vermitteln, wie das Produkt zu verwenden ist.

3. Wenden Sie sich an einen Unternehmensberater oder Rechtsanwalt, um die Einhaltung der Bundesgesetze sicherzustellen. Bei der Vermarktung Ihres Lebensmittelprodukts müssen bestimmte Dinge beachtet werden, damit es als legal gilt. Eine davon ist, dass der Name des Produkts in keiner Weise irreführend ist. Außerdem muss aus der Verpackung des Lebensmittels klar hervorgehen, wie viel von dem, was es enthält, enthalten ist.

5. Erstellen Sie einen Geschäftsplan und Finanzprognosen für Ihr neues Unternehmen, bevor Sie bei Investoren um Geld bitten

6. Behalten Sie im Auge, wie die Verbraucher über Ihre Lebensmittelprodukte denken, sei es durch das Sammeln von Feedback oder Bewertungen oder durch die Beobachtung von Äußerungen in sozialen Medien.

7. Sie könnten auch einen anderen Ansatz versuchen, indem Sie sich darauf konzentrieren, wie Sie Ihr Produkt herstellen und nicht, wie Sie das Endergebnis produzieren. Bieten Sie zum Beispiel nachhaltige Lebensmittel an, indem Sie bei der Herstellung umweltfreundliche Materialien verwenden, oder ernten Sie Bäume von Farmen, die Drittunternehmen gehören, anstatt sie selbst abzuholzen.

Wie man ein Lebensmittelprodukt vermarktet: Erweitern Sie Ihre digitale Präsenz

1. Arbeiten Sie mit Influencern zusammen, um Ihr Produkt zu vermarkten: Eine Möglichkeit für kleine Unternehmen, ein Lebensmittelprodukt zu vermarkten, besteht in der Zusammenarbeit mit Lebensmittel-Influencern in den sozialen Medien. Es geht nichts über eine starke Empfehlung eines Experten für Ihr Produkt, die Ihnen hilft, Glaubwürdigkeit aufzubauen und sich in diesem Bereich einen Namen zu machen. Sie können auch erfahrene Lebensmittelautoren engagieren, um zu vermitteln, wie sich Ihr Produkt von anderen abhebt und wie es potenziellen Kunden nützen kann.

2. Produzieren Sie ein Video: Videos sind ansprechender als Textartikel, vor allem für Millennials, die sich gerne Videos über die Vermarktung von Lebensmitteln ansehen. Daher sollten Sie sich überlegen, wie Sie mit Hilfe eines Experten nützliche Marketingvideos erstellen können. Sie können Anleitungsvideos produzieren oder die Reaktionen von Menschen zeigen, die Ihr Produkt zum ersten Mal ausprobieren, um die Zuschauer zu begeistern und ihnen zu zeigen, wie großartig Ihr Produkt ist und wie es ihr Leben verbessern wird. Videos, die in den sozialen Medien geteilt werden können, eignen sich ebenfalls gut, da sie sich in kürzester Zeit verbreiten können, wenn sie richtig produziert werden!

3. Haben Sie eine Website: Eine Website, die Informationen über Ihr Produkt und seine Besonderheiten enthält, ist eine der besten Möglichkeiten, ein Lebensmittel zu vermarkten. Sie können Ihre Anleitungsvideos, Fotos und Rezepte auf die Website stellen. Außerdem müssen Sie überlegen, wie Sie E-Commerce betreiben können, damit die Leute Ihre Produkte einfach online kaufen können.

4. Erhalten Sie Konten in den sozialen Medien: Die Einrichtung von Konten in den sozialen Medien ist eine weitere Marketingidee für die Vermarktung eines Lebensmittelprodukts für kleine Unternehmen. Sie können Facebook- oder Instagram-Konten einrichten, auf denen Sie Updates zu Ihren Anleitungsvideos, Rezepten und Fotos von den Reaktionen anderer Leute veröffentlichen. Achten Sie nur darauf, dass Sie es mit der Eigenwerbung nicht übertreiben, denn niemand mag einen Angeber!

5. Werben: Das Letzte, was Sie tun können, ist, auf Websites wie Facebook oder Instagram zu werben. Wenn Sie echte Menschen dazu bringen, Ihr Produkt auszuprobieren und Bewertungen abzugeben, erhalten Sie Material, das Sie getrost für Ihre Werbung verwenden können.

Benötigen Sie Ratschläge für die Entwicklung oder Vermarktung Ihres Lebensmittelprodukts? Wenden Sie sich an Unternehmensberater für Lebensmittel auf Kolabtree. Durchsuchen Sie Experten und kontaktieren Sie einen Freiberufler direkt und kostenlos.

 


Kolabtree hilft Unternehmen auf der ganzen Welt, Experten auf Abruf zu engagieren. Unsere Freiberufler haben Unternehmen geholfen, Forschungsarbeiten zu veröffentlichen, Produkte zu entwickeln, Daten zu analysieren und vieles mehr. Es dauert nur eine Minute, um uns mitzuteilen, was Sie brauchen, und kostenlose Angebote von Experten zu erhalten.


Teilen.

Über den Autor

Ramya Sriram ist verantwortlich für digitale Inhalte und Kommunikation bei Kolabtree (kolabtree.com), der weltweit größten Plattform für freiberufliche Wissenschaftler. Sie verfügt über mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung in den Bereichen Verlagswesen, Werbung und Erstellung digitaler Inhalte.

Eine Antwort hinterlassen

Zuverlässige freiberufliche Experten, die bereit sind, Ihnen bei Ihrem Projekt zu helfen


Die weltweit größte freiberufliche Plattform für Wissenschaftler  

Nein danke, ich suche im Moment keine Mitarbeiter.